Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Zechpreller rauben Geldbeutel der Bedienung – Täter festgenommen
Geldbeutel
Symbolfoto: Pixabay

Neu-Ulm: Zechpreller rauben Geldbeutel der Bedienung – Täter festgenommen

Am Sonntagabend, den 16.08.2020, raubten zwei 19 und 20 Jahre alte Biergartenbesucher den Geldbeutel einer Kellnerin in Neu-Ulm und rannten davon.
Die Kellnerin wollte die beiden letzten Gäste des Biergartens gegen 22.00 Uhr abkassieren. Dabei entrissen die Männer der Kellnerin den Bedienungsgeldbeutel und rannten davon. Sie flüchteten über einen Metallzaun und eine Steinmauer. Die Männer prellten dadurch nicht nur ihre Zeche, sondern erbeuteten einen dreistelligen Geldbetrag. Beim Versuch die beiden zu verfolgen, verletzte sich die Kellnerin leicht.

Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein. Auch aufgrund der guten Personenbeschreibung, konnten die beiden Tatverdächtigen später an deren Wohnanschrift festgenommen werden. Beide waren alkoholisiert.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, wurden die beiden Tatverdächtigen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht auf Raub und Zechbetrug eingeleitet.

Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeige