Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Mit unfallbeschädigtem Auto unterwegs
Plattfuss Reifen
Symbolfoto: mhp - Fotolia

Mit unfallbeschädigtem Auto unterwegs

Am Samstag, dem 29.08.2020, gegen 03.30 Uhr, war eine Streife des Polizeireviers Uhingen auf dem Weg zu einem Einsatz in Bad Boll. Ihr kam ein unfallbeschädigter Audi entgegen.
Die Frontschürze hing herunter und drei Reifen waren platt. Das konnte die Streife nicht ignorieren und stoppte den Audi am Ortseingang von Bezgenriet. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch aus dem Auto wahrgenommen. Die Ermittlungen ergaben, dass der 58-jährige Fahrer auf der L1214 aus Aichelberg kam. In Bad Boll fuhr er am Kreisverkehr zum Erlengarten über die Verkehrseinrichtung und überfuhr zwei Schilder. Dabei hatte er sich am Auto auch die Ölwanne aufgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter.

Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der Schaden am Kreisverkehr kann noch nicht beziffert werden. Beim Fahrer wurde eine Blutprobe erhoben und sein Führerschein einbehalten. Die Feuerwehr musste die Ölspur auf eine Länge von 10m abstreuen. Gegen den Fahrer wird wegen eine Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Anzeige