Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Vater soll Tochter mit Messer lebensgefährlich verletzt haben
Mann mit Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Vater soll Tochter mit Messer lebensgefährlich verletzt haben

Schwere, lebensgefährliche Verletzungen, erlitt am gestrigen Freitag, den 04.09.2020, eine 31-Jährige in Ehingen.
Mehrere Anrufer teilten der Polizei kurz vor 22.30 Uhr eine verletzte Person in der Pfisterstraße mit. Die Beamten trafen die Verletzte in einer Grünanlage in der Nähe des Bahnhofs an.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Behörden soll ihr Vater nach einem Streit mehrmals auf sie eingestochen haben. Der Rettungsdienst brachte sie mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm den Verdächtigen aus dem Raum Ehingen in der Nähe des Tatorts widerstandslos fest. Er soll im Laufe des Tages dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des versuchten Tötungsdelikts dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0731/1880 zu melden.

Anzeige