Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Mehrere Verkehrsunfälle im Bereich Immenstadt
Rettungswagen Einsatz
Symbolfoto: mirkograul - Fotolia

Mehrere Verkehrsunfälle im Bereich Immenstadt

Mehrere Verkehrsunfälle ereigneten sich am gestrigen 10.09.2020 im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Immenstadt. Zwei Personen teils schwer verletzt.

Auf anderen Pkw aufgefahren
Am Donnerstag, gegen 17.05 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw die Abfahrt der Bundesstraße 19 in Stein. Als eine vor ihm fahrende 30-Jährige mit ihrem Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte er dies zu spät und fuhr auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.200 Euro.

Mit Zweirad auf Gegenfahrbahn geraten
Ein 16-Jähriger bog in Missen-Wilhams mit seinem Leichtkraftrad gegen 17.10 Uhr von einem Grundstück aus nach rechts in die Straße „Am Freibad“ ein, kam dabei auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer 39-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Der 16-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Sturz mit Pedelec
Gegen 17.45 Uhr befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Pedelec den Radweg zwischen Trieblings und Ratholz und stürzte hierbei alleinbeteiligt. Hierbei wurde der 65-Jährige schwer verletzt und musste ins Krankenhaus Immenstadt gebracht werden.

Gegen 18.15 Uhr befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw in Blaichach die Sonthofener Straße in Richtung Sonthofen. Als ein vor ihm fahrender 33-Jähriger seinen Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte er dies zu spät und fuhr auf. Der entstandene Sachschaden beziffert die Polizeiinspektion Immenstadt auf geschätzte 6.000 Euro.

Anzeige