Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » Autobahn 96: Beim Auffahren auf die Autobahn Unfall verursacht
Polizeifahrzeug und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 96: Beim Auffahren auf die Autobahn Unfall verursacht

Am Abend des 10.09.2020, gegen 20.00 Uhr, kam es im Bereich der Anschlussstelle Sigmarszell der Autobahn 96, in Fahrtrichtung Lindau, zu einem Verkehrsunfall mit zwei Totalschäden.
Eine 26-jährige Frau wollte an der Anschlussstelle Sigmarszell auf die Autobahn auffahren. Vor der 26-Jährigen fuhr ein Lkw, der ebenfalls auf die Autobahn auffahren wollte. Die Frau hatte offenbar vor, nach dem Auffahren auf die Autobahn gleich den Lkw zu überholen und zog unmittelbar vom Einfädelungsstreifen auf die Überholspur. Die Pkw-Fahrerin übersah dabei einen 60-jährigen Pkw-Fahrer, der sich bereits auf der Überholspur befand. Der 60-Jährige leitete noch eine Vollbremsung ein, als er wahrnahm, dass die 26-Jährige auf die Überholspur wechselte. Nachdem der 60-Jährige bemerkte, dass der Bremsweg nicht ausreichte, zog er seinen Pkw auf die rechte Spur.

Dies bemerkt die 26-Jährige, und aus Angst wechselte sie mit ihrem Pkw nun ebenfalls auf die rechte Spur, auf die der 60-Jährige bereits ausgewichen war. Die 26-Jährige rammte nun beim Spurwechsel den Pkw des 60-Jährigen. Dabei geriet dessen Pkw ins Schleudern und stieß an den Lkw, der immer noch auf der rechten Spur fuhr. An den beiden Pkw entstand Totalschaden. Am Lkw wurde der Unterfahrschutz abgebrochen.

Beide Pkw-Fahrer erlitten Kopfverletzungen und wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Lindau gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 19.000 Euro.

Anzeige