Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Annemarie und Manfred Schindler feiern Diamantene Hochzeit
60. Hochzeitstag Ehepaar Schindler Nicola Schindler
Annemarie und Manfred Schindler aus Neu-Ulm haben am vergangenen Montag, den 15.09.2020, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Foto: Nicola Schindler

Annemarie und Manfred Schindler feiern Diamantene Hochzeit

Annemarie und Manfred Schindler aus Neu-Ulm haben am vergangenen Montag, den 15.09.2020, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert.
Zu den Gratulanten gehörte auch Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger, die dem Jubelpaar Geschenke, Blumen und die herzlichsten Glückwünsche der Stadt überreichte.

Annemarie Schindler, geborene Bittner, und Manfred Schindler haben sich 1956 in Biel in der Schweiz kennengelernt. Sie war Au-Pair bei einer Fabrikantenfamilie, er arbeitete in einer Druckerei. Im „Walliser Keller“, dem Treffpunkt der deutschen Gastarbeiter, sind sie sich erstmals begegnet und haben festgestellt, dass sie aus der gleichen Gegend kamen: Sie aus der Niederlausitz und er aus der Oberlausitz. Die Familie von Annemarie Schindler war gegen Ende des Zweiten Weltkrieges nach Berlin geflohen. Ein sogenannter „Rosinenbomben“ nahm sie während der Berliner Blockade in den Westen mit. Die Familie von Manfred Schindler war in Schlesien geblieben, wurde 1945 jedoch vertrieben. 20 Kilo Reisegepäck pro Kopf durften sie von Haus und Hof mitnehmen. Nach einer Odyssee durch das zerbombte Nachkriegsdeutschland waren auch sie im Westen gelandet. Beide hatten die Schule beendet und eine Ausbildung absolviert. Als die Schweiz Fachkräfte suchte, hatten sie sich dort beworben.

Ihrer ersten gemeinsamen Begegnung waren weitere gefolgt. 1958 kauften sich die beiden schließlich Verlobungsringe und beschlossen, für den Rest des Lebens zusammen zu bleiben. Manfred Schindler hatte die Graphische Fachschule in Bern besucht und wollte freiberuflich arbeiten. Das war für Deutsche in der Schweiz damals aber so gut wie unmöglich. Also gingen sie zurück nach Aalen zu seinen Eltern.

Zwei Kinder geboren
1960 wurde geheiratet, 1961 kam Sohn Thomas, 1965 Tochter Nicola zu Welt. 1962 konnte sein Atelier den ersten Mitarbeiter einstellen, zehn Jahre später waren es mehr als zwanzig. Die Marketingagentur von Manfred Schindler war sehr gefragt. Das Engagement forderte jedoch seinen Preis: Die Gesundheit machte nicht mehr mit. Nach einer Operation saß Manfred Schindler im Rollstuhl. So wurde 2010 das Büro stillgelegt und die Schindlers zogen in eine behindertengerechte Wohnung am Neu-Ulmer Donauufer. Hier feierten die Eheleute Schindler am Dienstag ihr diamantenes Hochzeitsjubiläum. Annemarie und Manfred Schindler fühlen sich in Neu-Ulm sehr wohl und schätzen vor allem die kurzen Wege, die gute Betreuung durch die Evangelische Sozialstation sowie den Wochenmarkt. Die beiden hoffen, das alles noch einige Zeit miterleben zu dürfen.

Anzeige