Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Autobahn 7: Verkehrsunfall beim Überholen mit mehreren Fahrzeugen
Sicherungsanhänger Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 7: Verkehrsunfall beim Überholen mit mehreren Fahrzeugen

Am Freitag, den 18.09.2020, gegen 19.10 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 7, in Fahrtrichtung Ulm, kurz nach der Anschlussstelle Langenau, ein Verkehrsunfall.
Beim Wechsel vom rechten Fahrstreifen auf die Überholspur, um den vor ihm fahrenden Lkw zu überholen, kollidierte ein 27-jähriger VW-Lkw-Fahrer mit dem links neben ihm fahrenden Mercedes, der von einem 51-jährigen Mann gelenkt wurde. Der Mercedes war gerade dabei, diesen Lkw zu überholen. Im weiteren Verlauf prallt der VW-Lkw gegen den vor ihm fahrenden Klein-Lkw und anschließend in die rechte Leitplanke.

Der Mercedesfahrer wurde leicht verletzt und von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Autobahn über mehrere Stunden zeitweise voll gesperrt
Durch den Unfall traten ölhaltige Betriebsstoffe aus, weshalb Feuerwehr, Autobahnmeisterei und eine Spezialfirma vor Ort waren. Bis die Fahrbahn gereinigt und die beschädigten Fahrzeuge abgeschleppt waren, musste die Richtungsfahrbahn mehrfach gesperrt werden. Gegen 23.00 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar.

Anzeige