Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Brand eines Carport greift über: Rund 250.000 Euro Sachschaden
Feuerwehrfahrzeug Blaulicht
Symbolfoto: benekamp - Fotolia

Brand eines Carport greift über: Rund 250.000 Euro Sachschaden

Am Sonntag, den 20.09.2020, gegen 04.00 Uhr früh, brannte in Kaufbeuren ‚Am Kaiserweiher‘ ein Carport. Anwohner setzten einen Notruf ab.
Die alarmierten Feuerwehren Kaufbeuren und Neugablonz, sowie die zuständige Polizeiinspektion Kaufbeuren waren mit insgesamt 55 Einsatz- und Rettungskräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Carport sowie das darunter geparkte Auto bereits in Vollbrand. Der Brand hatte teilweise auch auf das dazugehörige Wohnhaus übergegriffen. Auch das Nachbarhaus und ein unmittelbar daneben geparktes weiteres Auto wurden durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt. Durch die Feuerwehrkräfte konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Es entstand jedoch massiver Sachschaden an den Fahrzeugen sowie den Wohnhäusern. Der Schaden wird auf mindestens 250.000 Euro geschätzt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, da sich die Bewohner der betroffenen Wohnhäuser nach dem Brandausbruch, rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Durch die Polizei wurden die Bewohner der weiter angrenzenden Häuser zur Sicherheit ebenfalls evakuiert.

Die ersten Ermittlungen am Brandort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Die Brandursache konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die zuständige Kriminalpolizeistation Kaufbeuren geführt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise zur Brandentstehung geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0 zu melden.

Anzeige