Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Kreis Landshut: Autotransporter auf der A92 komplett ausgebrannt
Feuerwehrmann Flammen
Symbolfoto: skeeze - Pixabay

Kreis Landshut: Autotransporter auf der A92 komplett ausgebrannt

Sachschaden von mindesten 500.000 Euro entstand am frühen Donnerstagmorgen, 24.09.2020, beim Brand eines Lkw auf der Autobahn 92 bei Essenbach. Personen wurden nicht verletzt.

Mehrere Notrufe über den Brand eines Sattelzuges gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern ein. Zwischen den Anschlussstellen Wörth a. d. Isar und Landshut/Essenbach fing ein Autotransporter, der sieben nagelneue Fahrzeuge der Marke BMW geladen hatte, Feuer. Der Fahrer hatte kurz zuvor Rauch aus der Bremsanlage aufsteigen sehen, so dass ein technischer Defekt wahrscheinlich erscheint. Die genaue Ursache muss von der sachbearbeitenden Autobahnpolizei Wörth a. d. Isar ermittelt werden.

Die eingesetzten Feuerwehren aus der Umgebung konnten die vollständige Zerstörung der Fahrzeuge nicht verhindern.

Die Autobahn in Fahrtrichtung München musste für die Löscharbeiten total und die Gegenrichtung für die ersten Maßnahmen ebenfalls komplett gesperrt werden.

Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Deggendorf ist wieder frei befahrbar, der Verkehr in Richtung München wird zur Zeit über den linken Fahrstreifen an der Örtlichkeit vorbei geleitet. Die Bergung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, mit Behinderungen ist weiterhin zu rechnen.

Anzeige