Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Hundehasser oder Hundehasserin in Offingen? – Vermutlich Giftköder ausgelegt
Warnung Achtung
Symbolfoto: vege - Fotolia

Hundehasser oder Hundehasserin in Offingen? – Vermutlich Giftköder ausgelegt

In Offingen wurden uns bisher mehrere Fälle mitgeteilt, bei denen Hunde offenbar durch ausgelegte Giftköder verletzt wurden.
Seit mehreren Tagen werden auf Facebook Beiträge geteilt, in denen von vermutlichen Giftködern geschrieben wird, welche mit Rattengift gespickt sein sollen. Wir haben bei der Polizeiinspektion Burgau nachgefragt, die bis zum heutigen Sonntagmittag, den 27.09.2020 keine Kenntnis über derartige aktuelle Fälle in Offingen hat.

Eine Frau aus Offingen erzählte uns, dass sie 2x pro Woche einen Labrador bei sich hat. Die Hündin zeigte Anfang der Woche Durchfallerscheinungen und hatte blutig erbrochen. Beim Aufsuchen eines Tierarztes äußerte dieser dem Hundebesitzer gegenüber den Verdacht, dass er wohl Rattengift gefressen haben könnte. Wo der Hund das Gift aufgenommen hat, kann nicht zuverlässig gesagt werden. Hundehalter werden gebeten auf den örtlich bekannten „Gassi-Routen“ im Bereich der Donau und der Mindel Aufmerksam zu sein.

Ein weiterer Hund soll sich aktuell in einer Tierklinik in Augsburg befinden.

Wer weitere Informationen über betroffene Tiere hat und wem auffällige Personen in den genannten Bereichen aufgefallen sind werden um sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 gebeten.

Anzeige