Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Kühllaster-Sattelzug kippt beim Gegenlenken bei Nellingen um
Feuerwehrfahrzeug Blaulicht
Symbolfoto: benekamp - Fotolia

Kühllaster-Sattelzug kippt beim Gegenlenken bei Nellingen um

Hoher Schaden und eine lange Sperre waren die Folge eines Verkehrsunfalles, am Sonntag, den 27.09.2020, gegen 22.30 Uhr bei Nellingen.
Ein 41-Jähriger war mit einem Sattelzug von Scharenstetten in Richtung Nellingen unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam der Mann laut Polizeiangaben in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken kippte sein MAN auf die rechte Seite und blieb quer auf der Straße liegen.

Fahrer leicht verletzt
Die Feuerwehr befreite den eingeschlossenen Fahrer über die Frontscheibe. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Mann erlitt nach ersten Erkenntnissen eher leichte Verletzungen.

Rund 100.000 Euro Sachschaden
Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich melden. Zur Bergung des mit Milchprodukten beladenen Sattelzugs waren zwei Krane notwendig. Am Sattelzug entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Inwieweit die Ladung beschädigt wurde, ist noch unklar. Ein Havariekommissar ist bereits informiert.

Die Unfallstelle war bis 07.30 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Derzeit läuft der Verkehr einspurig in Richtung Nellingen.

Beim Unfall wurde das Bankett beschädigt und Betriebsstoffe waren ausgelaufen. Diesbezüglich dauern die Arbeiten derzeit noch an, weshalb der Fahrstreifen in Richtung Scharenstetten gesperrt ist. Die Feuerwehr war mit rund 60 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Anzeige