Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Auf sein Recht bestehender Autofahrer: Straße über 2 Stunden blockiert
autofahrer streit schlagen drohen
Symbolfoto: getup_studio - Fotolia

Auf sein Recht bestehender Autofahrer: Straße über 2 Stunden blockiert

Am Dienstagmittag, 29.09.2020, mussten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine verfahrene Situation an einer Engstelle in der Neu-Ulmer Filchnerstraße schlichten.
Ein 62-jähriger Lastwagenfahrer wechselte dort aufgrund eines Hindernisses auf die Gegenfahrbahn. Ein bevorrechtigter 38-jähriger Verkehrsteilnehmer kam ihm mit seinem Pkw entgegen und bremste in der Engstelle sein Fahrzeug so ab, dass weder der Lkw noch der Pkw weiterfahren konnten. Der Pkw-Lenker bestand auf sein Vorrecht und verlangte, dass der Sattelzug zurücksetzt, was jedoch nicht mehr möglich war, da sich zwischenzeitlich weitere Fahrzeuge hinter dem Lkw stauten. Mehrere beteiligte Fahrzeugführer begannen nun heftig zu streiten. In dessen Verlauf kam es auch zu wechselseitigen Beleidigungen.

Nachdem die eingesetzten Beamten die Personalien der Streithähne erhoben hatten, konnten sie etwa zwei Stunden später den Verkehr an dieser Stelle wieder freigeben.

Anzeige