Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Weißenhorn: Video deckt „Fahrerwechsel“ auf
CCTV Kamera Ueberwachung
Symbolfoto: ElasticComputeFarm - Pixabay

Weißenhorn: Video deckt „Fahrerwechsel“ auf

In Weißenhorn ereignete sich auf einem Parkplatz ein Verkehrsunfall, in dessen Folge der Unfallfahrer davon fuhr. Das Verursacherfahrzeug kam später zurück zur Unfallstelle.
Zunächst wurde mitgeteilt, dass ein Pkw, der auf einem kleinen Parkplatz in der Innenstadt stand, von einem anderen Fahrzeug angefahren worden war. Dieses habe sich anschließend entfernt. Die hinzugerufene Polizeistreife stellte fest, dass beim Einparken das verursachende Fahrzeug die Fahrertüre des anderen Pkw touchiert hatte – dabei ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro entstanden. Das verursachende Fahrzeug, dessen noch an der Unfallstelle angesprochen worden war, fuhr weg, kehrte aber nach kurzer Zeit zurück und traf auf die Polizeistreife. Dabei zeigte sich, dass der 29-jährige Fahrer extrem nervös wirkte, er den Unfallhergang nicht genau beschreiben konnte und zudem die Personenbeschreibung, die von Zeugen abgegeben worden war, nicht auf den Mann passte. Erst die Einsicht der Beamten in eine Videoaufzeichnung schaffte Klarheit und ergab, dass der angebliche Verursacher nicht der Fahrer des Fahrzeugs war. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Vater (ein 73-jähriger Mann) den Unfall verursacht hatte, aber von der Unfallstelle wegfuhr, weil er wegen etwas Wein besorgt war, den er kurz zuvor getrunken hatte. Er bat dann seinen Sohn mit dem Fahrzeug zur Unfallstelle zurückzukehren und sich als Fahrer auszugeben.

Der 73-Jährige war bei einer anschließenden Überprüfung nicht alkoholisiert. Die Polizeiinspektion Weißenhorn nahm die weiteren Ermittlungen auf.

Anzeige