Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Lindau » Kreis Lindau: Wohnungsbrand im Bahnhof Wasserburg
Atemschutz
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Lindau: Wohnungsbrand im Bahnhof Wasserburg

Heute, am 04.10.2020, um 19.00 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu ein Notruf über eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im 1. Stock des Bahnhofgebäudes in Wasserburg ein.
Vor Ort waren die Feuerwehren aus Wasserburg, Hege, Nonnenhorn und Lindau sowie der Rettungsdienst. Bei Eintreffen der Polizei war aus einem Zimmer starker Rauch, der nach außen zog, festzustellen. Das dort wohnende Ehepaar wurde durch Ersthelfer sofort ins Freie geführt und vom Rettungsdienst versorgt. Die beiden kamen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in das Krankenhaus Lindau. Da sich das Gebäude direkt am Bahngleis befindet, wurde die Bahnstrecke aus Sicherheitsgründen für eine Stunde gesperrt. Von der Feuerwehr wurde das Gebäude entlüftet.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache ergaben eine Fehlbedienung am Ölofen durch den 81-jährigen Ehemann. Bei der Befüllung des Ofens verschüttete der Mann eine kleine Menge Öl die Feuer fing. Durch die schnelle Alarmierung konnte die Feuerwehr den Brand noch rechtzeitig unter Kontrolle bringen. Der Schaden in der Wohnung wird dennoch auf 20.000 Euro geschätzt.

Anzeige