Home » Allgemein » Deisenhausen: Experiment eines 14-Jährigen geht schief
Feuerwehr Dachaufsetzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Deisenhausen: Experiment eines 14-Jährigen geht schief

Am Freitagabend, den 09.10.2020, gegen 20.35 Uhr, kam es im Keller eines Anwesens im Plättlingsweg in Deisenhausen zu einem Brand.
Ein dort wohnenden 14-jährigen Jungen versuchte ein Experiment aus einem Youtube-Video nachzumachen. Dabei kam es, nachdem zwei Chemikalien gemischt und entzündet wurden, zu einer knallartigen Durchzündung, wodurch er leicht im Gesicht verletzt wurde. Der Junge wurde durch seine Mutter, welche durch den Knall auf das Geschehen aufmerksam wurde, aus dem Kellerraum gerettet. Dabei wurde sie ebenfalls leicht verletzt. Beide wurden medizinisch behandelt. Der Junge kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Am Keller entstand nur geringer Schaden durch Verrußung, die gerufene Feuerwehr musste nicht mehr löschen. Woher die Chemikalien stammen ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern hier noch an.

Neben dem Rettungsdienst, war die Polizei Krumbach und die Feuerwehr Deisenhausen und Krumbach, sowie Kräfte der Kreisbrandinspektion vor Ort.

Anzeige