Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Mittelfranken: 52-Jähriger wird eines Tötungsdelikts verdächtigt – Ehefrau tot
Handschellen
Symbolfoto: ogressie - Fotolia

Mittelfranken: 52-Jähriger wird eines Tötungsdelikts verdächtigt – Ehefrau tot

Am Montagnachmittag, den 12.10.2020, ereignete sich ein Gewaltverbrechen im Nürnberger Stadtteil Gibitzenhof. 46-Jährge leblos aufgefunden.
Gegen 14.00 Uhr teilten Anwohner der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass Schreie aus einer Wohnung in der Platenstraße zu hören seien. Eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd traf wenige Minuten später am Einsatzort ein und verschaffte sich Zugang zu der Wohnung des Mehrfamilienhauses. In der Wohnung fanden die Beamten eine leblose 46-jährige Frau auf, welche Opfer eines Gewaltdelikts wurde. Der 52-jährige tatverdächtige Ehemann konnte noch am Tatort festgenommen werden.

Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Tatgeschehens führt die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth.

Der 52-Jährige wurde am heutigen Dienstag, den 13.10.2020, auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags.

Anzeige