Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Splitterbomben: Drei Blindgänger bei Finningen erfolgreich entschärft
Bildgaenger Finningen entschaerft 14102020 2
Sprengmeister Torsten Thienert entschärfte die Blindgänger. Foto: Stadt Neu-Ulm

Splitterbomben: Drei Blindgänger bei Finningen erfolgreich entschärft

Auf einem Acker nahe Finningen, nördlich der Breitenhofstraße, wurden bei Sondierungsarbeiten am heutigen Mittwoch, den 14.10.2020, drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
Bei den Blindgängern handelt es sich um US-amerikanische Splitterbomben mit jeweils zwei mechanischen Kopf- und Heckzünder. Die Bomben lagen gut 80 Zentimeter tief in der Erde. Zur Entschärfung musste die Breitenhofstraße am Nachmittag kurzzeitig für den Verkehr voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Sprengmeister vor Ort war Torsten Thienert, der in der Vergangenheit bereits mehrfach erfolgreich Blindgänger im Stadtgebiet entschärft hat.

Insgesamt waren gut 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei, des Bayerischen Roten Kreuzes, des Sprengkommandos aus München, der Straßenmeisterei und der Stadt Neu-Ulm in Einsatz.

Anzeige