Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » Kreis Günzburg: Corona-Fälle steigen und damit die 7-Tage-Inzidenz
Covid-19 Corona
Symbolfoto: Bao_5 - Pixabay

Kreis Günzburg: Corona-Fälle steigen und damit die 7-Tage-Inzidenz

Im Landkreis Günzburg sind allein bis zum heutigen Freitagmittag, den 16.10.2020, 15 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Das teilt das Gesundheitsamt des Landkreises mit. Noch ist die „Corona-Ampel“ grün.

Nach derzeitigem Stand gibt es keine sogenannte „Clusterbildung“. Die erkrankten Menschen sind über den gesamten Landkreis verteilt. Sie hatten sich vorwiegend wegen ihrer Krankheitssymptome zum freiwilligen „Jedermann-Test“ begeben oder wurden vom Hausarzt geschickt beziehungsweise getestet.

Das Gesundheitsamt wird heute und am Wochenende die Kontaktpersonen der erkrankten Menschen anrufen. Diese müssen sich dann umgehend in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Die Erkrankten selbst werden 10 Tage zuhause bleiben müssen. Der zeitliche Unterschied kommt dadurch zustande, dass bei Covid-19-positiv getesteten bereits bekannt ist, dass sie erkrankt sind. Die Kontaktpersonen müssen aufgrund der Inkubationszeit ein paar Tage länger in Quarantäne bleiben.

Derzeit befinden sich 8 positive Covid-19-Fälle in den Kreiskliniken; drei Menschen liegen auf der Intensivstation.

Es sind mit dem Stand von 11.45 Uhr 40 aktiv positive Fälle bekannt. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 30.79 und damit knapp unter der Grenze von 35.

Ampel Corona Bayern

Corona-Strategie in Bayern. Bild: Bayerische Staatsregierung

Anzeige