Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Nördlingen » Rollender Pkw und später Blinker führen zu Unfällen
Handbremse
Symbolfoto: Yakov - Fotolia

Rollender Pkw und später Blinker führen zu Unfällen

Die Streifen der Polizeiinspektion Nördlingen mussten am gestrigen 18.10.2020 zwei Verkehrsunfälle in Appethofen und Wechingen aufnehmen. Gesamtschaden rund 10.000 Euro.

Pkw rollt über Fuß
Am Sonntagmorgen fuhr ein 59-Jähriger aus Appetshofen war mit seinem Pkw am Sonntagmorgen an seiner Wohnanschrift mit seinem Pkw los. Er stellte aber fest, dass er die Haustür noch abschließen musste und stieg nochmal aus. Dabei vergaß er allerdings die Handbremse wieder anzuziehen, so dass sich der Pkw selbstständig machte. Bei dem Versuch den Pkw mit Manneskraft zu stoppen, rollte der Pkw über dessen Fuß, so dass sich dieser das Sprunggelenk brach. Der Pkw rollte jedoch ungehindert weiter, stieß gegen einen geparkten Pkw und kam dann schließlich an einer Mauer zum Stillstand. Der 59-Jährige musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Zu spät geblinkt beim Abbiegen
Am Sonntagabend befuhren zwei Pkw-Fahrer die Staatsstraße in Wechingen in Richtung Fessenheim. Der vorausfahrende 67-Jährige bog nach links in den Schulweg ab, setzte aber hierzu viel zu spät den Blinker. Ein hinter ihm fahrender 27-Jähriger setzte zum gleichen Zeitpunkt zum Überholen an und befand sich bereits auf gleicher Höhe, als der 67-Jährige seinen Abbiegevorgang begann. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der 27-Jährige nach links aus und kam deshalb im angrenzenden Feld zum Stehen. Eine Kollision konnte er vermeiden, allerdings erlitt der Pkw durch die Fahrt in das Feld einen Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Beide Fahrer blieben zum Glück unverletzt.

Anzeige