Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kollision mit Baum führt zu schwersten Verletzungen
Feuerwehr Spreizer
Symbolfoto: Mario Obeser

Kollision mit Baum führt zu schwersten Verletzungen

Ein 34-jähriger Autofahrer kam am heutigen Dienstag, den 20.01.2020, nach einem Verkehrsunfall bei Untersulmetingen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.
Gegen 03.30 Uhr fuhr der 34-Jährige von Rißtissen in Richtung Untersulmetingen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nebel verlor der Fahrer des Peugeot die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Feuerwehr rettete den schwer verletzten Fahrer aus seinem Auto. Mit Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen kam der 35-Jährige in ein Krankenhaus. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus.

Anzeige