Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Polizei stellt flüchtenden E-Scooter-Fahrer
e-scooter Roller
Symbolfoto: Kristof Topolewski - Pixabay

Polizei stellt flüchtenden E-Scooter-Fahrer

Am 20.10.2020, gegen 00.40 Uhr, sollte ein 24-jähriger Verkehrsteilnehmer im Bereich der Gänstorbrücke in Neu-Ulm durch eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm kontrolliert werden.
Der 24-Jährige war zu diesem Zeitpunkt mit einem E-Scooter unterwegs und flüchtete sofort mit seinem Gefährt, als dieser zur Anhaltung aufgefordert wurde. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und konnten den 24-Jährigen letztendlich zu Fuß einholen und nach einem weiteren Fluchtversuch in der Augsburger Straße stellen. Bei seiner Ergreifung widersetzte sich der 24-Jährige zunächst und verletzte dabei die 25 und 26 Jahre alten Polizeibeamten leicht. Bei der genaueren Überprüfung des 24-Jährigen stellte sich der Grund für die Flucht bald heraus, dieser stand während der Fahrt auf seinem E-Scooter unter Drogeneinwirkungen und führte eine Kleinstmenge an Betäubungsmitteln mit sich. Nach einer durchgeführten Blutentnahme konnte der 24-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzte werden. Die beiden verletzten Polizeibeamten konnten ihren Dienst weiterhin fortsetzen.

Den 24-Jährigen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz, da er ein Kraftfahrzeug unter Drogeneinwirkungen geführt hatte sowie Strafanzeigen wegen Widerstand, Körperverletzung sowie dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anzeige