Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Aggressiver 33-Jähriger in Klinik gebracht
Mann mit Handschellen
Symbolfoto: jinga80 - Fotolia.com

Aggressiver 33-Jähriger in Klinik gebracht

Am 20.10.2020, um 22.10 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine Bedrohung in der Obdachlosenunterkunft in der Wileystraße mitgeteilt.
Ein polizeibekannter 33-Jähriger geriet mit seinem 64-jährigen Vater in Streit und versuchte ihn hierbei zu schlagen. Der 64-Jährige wurde hierbei nicht verletzt. Da sich der alkoholisierte 33-Jährige bei Eintreffen der Polizeibeamten weiterhin äußerst aggressiv verhielt, musste er unter Anwendung von unmittelbaren Zwang mittels körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei sperrte er sich vehement gegen die Fesselung und bedrohte und beleidigte die Polizeibeamten durchgehend. Bei dem 33-Jährigen wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. Da eine weitere Gefährdung seines 64-jährigen Vaters nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Aggressor in eine Klinik gebracht.

Anzeige