Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Elchingen/A8: Fahrstreifenwechsel führt zu Verkehrsunfall
Feuerwehrauto Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Elchingen/A8: Fahrstreifenwechsel führt zu Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 21.10.2020 auf der Autobahn 8 bei Elchingen, der durch einen Fahrstreifenwechsel eines Autofahrers ausgelöst wurde.
Um 00.42 Uhr befuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer die A8 in Richtung Stuttgart. Am Autobahnkreuz Ulm-Elchingen, wechselte er aus bislang ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen. Ein sich auf dem linken Fahrstreifen von hinten annähernder 24-jähriger Pkw-Fahrer konnte trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß nicht verhindern und prallte in das Fahrzeugheck des 49-Jährigen. Das Fahrzeug des 49-Jährigen schlingerte daraufhin unkontrolliert über die Fahrbahn und touchierte hierbei einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Lkw eines 44-Jährigen und letztlich die Mittelschutzplanke, ehe das Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Bei dem Unfall wurde der 22-jährige Beifahrer im Fahrzeug des 24-Jährigen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Aufgrund der massiven Schäden waren beide Pkw nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Ober- und Unterelchingen im Einsatz.

Anzeige