Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autorennen auf der A8 geliefert? Zeugen gesucht
Lichthupe Tacho
Symbolfoto: Gerhard Seybert - Fotolia

Autorennen auf der A8 geliefert? Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen zu Fahrmanövern eines Pkw Mercedes und eines Pkw Porsche auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Günzburg am 21.10.2020.
Gegen 17.50 Uhr, teilte eine 36-jährige Autofahrerin mit, dass ein schwarzer Mercedes mit gelbem Kennzeichen und ein weißer Porsche mit ebenfalls ausländischem Kennzeichen auf der A8 in Richtung Stuttgart sehr schnell fahren und sich womöglich ein Rennen liefern würden. Zudem sei sie selber sowie weitere Pkws auf der linken Spur massiv bedrängt und genötigt worden. Dies habe sich hauptsächlich gegen 17.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Günzburg zugetragen. Im Rahmen einer anschließenden Fahndung konnten beide beteiligten Fahrzeuge festgestellt und angehalten werden.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme wegen dem Verdacht der Nötigung im Straßenverkehr wurde direkt mit der Staatsanwaltschaft Kontakt aufgenommen, da der 32-jährige Fahrer des schwarzen Mercedes keinen Wohnsitz in Deutschland hat. Eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000 Euro wurde einbehalten. Nach eindringlicher Belehrung konnte der Pkw-Lenker seine Fahrt fortsetzen. Ein Verdacht gegen den 49-jährigen Fahrer des Porsche erhärtete sich bis dato nicht.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Günzburg unter der Telefonnummer 08221/919-311 in Verbindung zu setzen.

Anzeige