Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Dornstadt/A8: Fatales Fahrmanöver fordert 155.000 Euro Sachschaden
Lenkrad Porsche
Symbolfoto: Pixabay

Dornstadt/A8: Fatales Fahrmanöver fordert 155.000 Euro Sachschaden

Schwere Verletzungen erlitt ein 48-Jähriger nach einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Donnerstag, den 22.10.2020, auf der Autobahn 8 bei Dornstadt ereignete.
Kurz vor 08.30 Uhr fuhr der 48-Jährige mit seinem Porsche in Richtung München. Im Bereich der Anschlussstelle Ulm-West fuhr er auf der linken Fahrspur. Im Ausfahrtsbereich wechselte er auf den rechten Fahrstreifen. Dort fuhr eine 60-Jährige mit ihrem DAF Sattelzug. Nach der Kollision mit dem Laster prallte der Porsche gegen eine Schutzplanke. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer des Porsche schwer. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen auf der A8 in Richtung München. Nach etwa zwei Stunden war die Unfallstelle geräumt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 155.000 Euro.

Anzeige