Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Schönenberg: Autofahrer durchbricht Zaun und flüchtet
Unfall Schoenenberg Barbaraberg 23102020 2
Foto: Mario Obeser

Schönenberg: Autofahrer durchbricht Zaun und flüchtet

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignete sich am 23.10.2020 in Schönenberg, im Landkreis Günzburg.
Der 30-jährige Fahrer eines Pkw Mini war am frühen Nachmittag, gegen 13.13 Uhr, auf der Mindeltalstraße von Jettingen in Richtung Schönenberg unterwegs. An der dort aufsteigenden Strecke kam er dann in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab überfuhr den Gehweg, durchbrach einen etwa 1,80 Meter hohen Doppelstabzaun und kam dann im Garten eines Wohnhauses in einem Schotterbett in einer Hecke totalbeschädigt stecken. Der Fahrzeuglenker stieg aus seinem Wagen und entfernte sich von der Unfallstelle.

Die Polizeiinspektion Burgau nahm nach dem Eintreffen rasch die Suche nach dem Herrn auf. Es wurden mehrere Adressen überprüft und konnte schließlich durch einen Hinweis bei einer Verwandten rund eine Stunde später in Burtenbach angetroffen werden. Der Grund für seine Flucht wurde dabei auch klar. Er hatte nicht nur Bier im Kofferraum stehen, sondern auch intus. Er musste zur Feststellung des Alkoholwertes eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Den Sachschaden schätzt die Polizeiinspektion Burgau auf rund 10.000 Euro. Der Schaden am Zaun wird mit rund 3.000 Euro angegeben. Der Unfallverursacher erhielt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenuss.

Es rückten die alarmierten Feuerwehren Schönenberg, Ried, Jettingen und Ettenbeuren an. Ebenso Kräfte der Kreisbrandinspektion Günzburg. Somit waren rund 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz, welche die Polizei bei der Suche unterstützten. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen des BRK Günzburg und BRK Jettingen, sowie einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst, beide ebenfalls vom BRK Günzburg.

Slider
Anzeige