Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Ablaufverschluss geöffnet: Tausende Fische sterben durch unbekannte Person
Schwanzflosse Fisch Angeln
Symbolfoto: Free-Photos - Pixabay

Ablaufverschluss geöffnet: Tausende Fische sterben durch unbekannte Person

In der Nacht auf den heutigen Freitag, 24.10.2020, zog ein unbekannter Täter den Ablaufverschluss des Kögelweihers in Seeg heraus. Hohen Schaden verursacht.
Der Kögelweiher wurde durch den Fischereiverein zurzeit auf das Abfischen vorbereitet. Das Gewässer war hierfür schon Großteils abgelassen worden. Durch das vorsätzliche Entfernen des Verschlusses wurden tausende Fische aus dem See gesogen und verendeten elendig in dem Ablauf. Durch ein Mitglied des Vereins wurde der gezogene Stöpsel entdeckt. Er konnte den Abfluss wieder schließen und somit noch viele der Tiere retten. Da für den Verein ein erheblicher Sachschaden zwischen 15.000 und 20.000 Euro entstand, ermittelt die Polizei neben diversen Verstößen nach dem Tierschutz- und Fischereigesetz, auch wegen Sachbeschädigung.

Die Polizeiinspektion Füssen bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Telefonnummer 08362/91230.

Anzeige