Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Messerattacke auf 37-Jährigen vom Bekannten der Ex-Frau
Festnahme Handschellen
Symbolfoto: fotokitas - Fotolia

Messerattacke auf 37-Jährigen vom Bekannten der Ex-Frau

Am Freitagabend, den 30.10.2020, kam es in den Abendstunden zu einer Messerattacke im Stadtgebiet Kaufbeuren, der als versuchtes Tötungsdelikt gewertet wird.
Dort trafen zwei Männer, beide türkische Staatsangehörige im Alter von 26 und 37 Jahren, in verschiedenen Fahrzeugen an einer roten Ampel aufeinander. Hier kam es zunächst zu einem Wortgefecht zwischen dem 37-Jährigen und seiner Ex-Frau, in deren Fahrzeug sich der 26-Jährige befand.

Im Verlauf des lautstarken Disputs stieg der 26-jährige Mann aus dem Fahrzeug seiner Bekannten und lief auf den Pkw des 37-Jährigen, in Ingolstadt lebenden Mann zu.

Dort stach er dann unvermittelt mehrfach in Richtung des Oberkörpers des 37-Jährigen, der seinen Pkw zwischenzeitlich verlassen hatte.

Dabei fügte er dem 37-Jährigen, der sich noch wegzudrehen versuchte, eine tiefe Schnittverletzung am Arm zu, die später im Klinikum Kaufbeuren ambulant versorgt wurde.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der im Landkreis Ostallgäu wohnende 26-jährige Tatverdächtige einige Minuten nach der Tat im Stadtgebiet Kaufbeuren im Fahrzeug seiner Bekannten gestellt und festgenommen werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der 26-Jährige am Samstag, 31.10.2020, bei dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt, der Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags erließ. Daraufhin wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Das mögliche Tatwerkzeug konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Zeugen gesucht
Wer entsprechende Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Kaufbeuren in Verbindung zu setzen. Sie erreichen die Polizei unter der Rufnummer 08341/933-0 oder per E-Mail unter [email protected].

Anzeige