Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: Zwei Unfälle mit je zwei Fahrzeugen
Polizeifahrzeug Fahrbahn
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: Zwei Unfälle mit je zwei Fahrzeugen

Am gestrigen 12.11.2020 ereigneten sich in Illertissen zwei Verkehrsunfälle, bei denen vier Fahrzeuge beschädigt wurden.

Frontalzusammenstoß gerade noch verhindert
Am Donnerstagnachmittag wollte ein 83-Jähriger mit seinem Pkw von einem Parkstreifen auf Höhe von Jedesheim in die Kreisstraße NU 5 einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin, welche von Illertissen in Richtung Unterroth fuhr und es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand. Der Unfallverursacher hatte seinen Fehler noch erkannt und war auf der Fahrspur der Geschädigten zum Stehen gekommen. Die Pkw-Fahrerin konnte deshalb noch etwas nach links ausweichen und so einen Frontalzusammenstoß verhindern. Die Unfallfahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Bußgeldverfahren ein.

Vorfahrtsregel „Rechts-vor-Links“ missachtet
Am Donnerstagnachmittag fuhr eine 35-jährige Pkw-Fahrerin auf der Straße Zum Bildstöckle in nördlicher Richtung. Die Kreuzung zur Lerchenstraße wollte die Frau geradeaus überqueren. In diesem Zusammenhang missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Autos und verursachte so einen Verkehrsunfall. An der Kreuzung ist die Vorfahrt nicht durch Verkehrszeichen geregelt. Somit galt „Rechts vor Links“. Die 35-Jährige hätte deshalb die Vorfahrt gewähren müssen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 6.000 Euro. Die Unfallverursacherin erwartet ein Bußgeldverfahren.

Anzeige