Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Überacker: Autofahrer stellt eigen mächtig Lkw nach Unfallflucht
Unfallflucht Hinwiese
Symbolfoto: blende11.photo - Fotolia

Überacker: Autofahrer stellt eigen mächtig Lkw nach Unfallflucht

Am Freitag, den 13.11.2020, gegen 15.05 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2027 bei Überacker zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr.
Der 48-jährige Fahrer eines Lkw und der 59-jährige Fahrer eines Pkw fuhren zur Unfallzeit auf der St2027. Im Begegnungsverkehr wich der Pkw dem nach seiner Sicht zu weit rechts fahrenden Lkw aus und touchierte deswegen mit seiner rechten Fahrzeugseite den Randstein. Da der Lkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzte wendete der Pkw-Fahrer seinen Pkw und fuhr dem Lkw hinter her, um diesen zu stellen. Der Pkw- Fahrer überholte daraufhin den Lkw und bremste diesen zwischen Überacker und Gempfing aus, wodurch der Lkw-Fahrer zu einer Vollbremsung genötigt wurde. Der Lkw fuhr daraufhin an dem auf der Fahrbahn stehenden Pkw vorbei und setzte seine Fahrt in Richtung Etting fort. Der Pkw-Fahrer nahm erneut die Verfolgung des Lkw auf und überholte diesen erneut. Nun setzte dieser sich so vor den Lkw, dass ein vorbeifahren des Lkw und anderer Verkehrsteilnehmer nicht mehr möglich war, wodurch auch der nachfolgende Verkehr daran gehindert wurde die Straße in Fahrtrichtung Etting zu befahren.

Da sich beide Fahrzeugführer von der Unfallstelle am ersten Begegnungspunkt entfernten, müssen sich diese wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Des Weiteren muss sich der Lkw-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Missachtung des Rechtsfahrgebotes und der Pkw-Fahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten.

Zeugen gesucht
Die Polizeiinspektion Rain bittet darum, dass sich Zeugen bei der Dienststelle unter der Telefonnummer 09090/7007-0 melden, welche den Vorgang beobachtet haben, oder an der Fahrt von bzw. nach Etting aufgrund des „Straßenhindernisses“ behindert wurden.

In solchen Fällen umgehend die Polizei verständigen
Die Polizei Rain weist darauf hin, dass in solchen Fällen sofort die Polizei zu verständigen ist und unter keinen Umständen unter Missachtung der geltenden Verkehrsvorschriften eine selbständige Verfolgung eines Unfallbeteiligten erfolgt!

Anzeige