Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Mehrere Schockanrufe in Leipheim
Frau Telefon Telefonieren
Symbolfoto: bevisphoto - Fotolia

Mehrere Schockanrufe in Leipheim

Am 19.11.2020 erhielten nachmittags mehrere Bürger aus dem Stadtgebiet Anrufe, in denen ihnen der Anrufer glaubhaft machen wollte, dass ein Kind der Angerufenen einen Verkehrsunfall hatte.
Mit dieser Lüge hatten die Täter die Absicht, von den Angerufenen die Übergabe bzw. Überweisung von Bargeld zu erreichen. Auch aufgrund der Medienberichterstattung in der Vergangenheit über derartige Fälle erkannten die Angerufenen jeweils den betrügerischen Hintergrund und beendeten die Telefongespräche. Es kam zu keinem Vermögensschaden.

Wie funktioniert die Masche?
Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche, die unter dem Begriff „Schockanrufe“ hinreichend bekannt ist. Die Täter versuchen vorzutäuschen, dass ein naher Angehöriger oder Bekannter in eine Notlage geraten ist. Letztlich sollen die Angerufenen unter diesem Vorwand dazu gebracht werden, Bargeld zu übergeben oder zu überweisen. Die Polizei bittet darum, solche Anrufe grundsätzlich zur Anzeige zu bringen und diese Betrugsmasche auch im Bekannten-/Verwandtenkreis zu thematisieren.

Anzeige