Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » GÜNZBURG – Auffahrunfall am Bahnübergang

GÜNZBURG – Auffahrunfall am Bahnübergang

In den Mittagsstunden des gestrigen Freitags kam es zu einem Auffahrunfall vor einem Bahnübergang. Ein 79-jähriger Mann befuhr mit seinem Opel Meriva die Ulmer Straße in Richtung Leipheim. Nachdem die Lichtzeichenanlage der Bahnlinie/KrumbachOpel Meriva auf Rotlicht umschaltete, verlangsamte der Fahrer seine Geschwindigkeit und hielt vorschriftsmäßig an. Ein hinter dem Opel fahrender 56-jähriger Kleintransporterfahrer erkannte diesen Umstand zu spät und fuhr auf den Pkw des älteren Mannes auf. Dadurch wurde dessen Fahrzeug nach vorne gestoßen. Sekunden später senkte sich die Halbschranke des Bahnüberganges ab und setzte auf dem Opel auf. Glücklicherweise wurde der Pkw allerdings nicht so weit geschoben, dass er auf die Gleise geriet. Somit bestand keine Gefahr eines Zusammenstoßes zwischen dem Opel und dem kreuzendem Zug. Allerdings zog sich der 76-jährige durch den Auffahrunfall eine Prellung am rechten Unterschenkel zu. An beiden Fahrzeugen entstanden deutliche Schäden im Gesamtwert von ca. 9000 EUR.

Anzeige