Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » NEU-ULM / A7 – Betrunken auf A7 am Steuer eingeschlafen
.jpg

NEU-ULM / A7 – Betrunken auf A7 am Steuer eingeschlafen

Am frühen Sonntag morgen (23.12.2012) befuhr ein 30-jähriger Nürnberger die BAB 7 in Richtung Würzburg.

Auf Höhe der Anschlussstelle Nersingen fiel er nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf und verlor dadurch die Kontrolle über seinen Pkw. Dieser kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Schutzplanke. Anschließend schleuderte der Pkw über die Autobahn und prallte nochmals gegen die Schutzplanke.

Glücklicherweise wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet, auch der Unfallfahrer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt, ein Alkoholtest ergab eine Alkoholkonzentration von über 1,2 Promille. Deshalb wurden eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro.

Anzeige