Home » Wirtschaft » GÜNZBURG – Made in Germany – Erfolgreiches Re-Audit für Günzburger Steigtechnik
banner Munk

GÜNZBURG – Made in Germany – Erfolgreiches Re-Audit für Günzburger Steigtechnik

Qualitätshersteller erfüllt die hohen Anforderungen des TÜV Nord

Der bayerische Qualitätshersteller Günzburger Steigtechnik darf für seine Produkte weiterhin den zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ führen. Das ergab das erfolgreiche Re-Audit durch die TÜV Nord Cert GmbH, das jetzt abgeschlossen wurde. Zwei Jahre nach der erstmaligen Vergabe der Zertifizierung erfüllte der Steigtechnikhersteller erneut nicht nur sämtliche Vorgaben, sondern beeindruckte die Prüfer wieder mit Spitzenwerten.

Im Rahmen des „Made-in-Germany-Audits” prüften die Spezialisten des TÜV Nord sämtliche Produktionsprozesse, die Wertschöpfungstiefe und die internen Abläufe bei der Günzburger Steigtechnik. Auch die Lieferanten des bayerischen Qualitätsherstellers wurden erneut unter die Lupe genommen.

„Für mich war es ganz klar, dass wir auch das Wiederholungs-Audit mit Bravour bestehen werden. Denn es ist unser Anspruch, in allen Bereichen des Unternehmens immer besser zu werden. So haben wir uns auch in den vergangenen zwei Jahren stetig weiterentwickelt“, sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH.

Sein Unternehmen war vor zwei Jahren als erste Firma überhaupt von der TÜV Nord Cert GmbH mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ ausgezeichnet worden, damals im Beisein von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer.

„Für uns hat das klare Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland klare Vorteile, denn als Hersteller von Qualitätsprodukten werden wir weltweit geschätzt. Wir tragen das ,Made in Germany‘ nicht als Plakette, sondern im Herzen. Und das wird von unseren Kunden sehr geschätzt“, so Munk.

Die Verantwortlichen von TÜV-Nord übergaben dem Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik die Urkunde und einen Wimpel zur Re-Zertifizierung. Das Bild zeigt von links: Stefan Kohler, Jens Krawzinski (beide TÜV Nord), Ferdinand Munk, Dr. Klaus Oberste-Lehne (TÜV Nord). Foto: Günzburger Steigtechnik

Die Verantwortlichen von TÜV-Nord übergaben dem Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik die Urkunde und einen Wimpel zur Re-Zertifizierung. Das Bild zeigt von links: Stefan Kohler, Jens Krawzinski (beide TÜV Nord), Ferdinand Munk, Dr. Klaus Oberste-Lehne (TÜV Nord). Foto: Günzburger Steigtechnik

Die Günzburger Steigtechnik GmbH zählt zu den bedeutendsten Anbietern von Steigtechnik aller Art. Produkte der Günzburger Steigtechnik sind zum einen Leitern für den gewerblichen und privaten Gebrauch, aber auch alle Arten von Roll- oder Klappgerüsten sowie Podeste und Sonderkonstruktionen für industrielle Anwendungen. Die Günzburger Steigtechnik fertigt ausnahmslos am Standort Günzburg. Auf alle Produkte gewährt die Günzburger Steigtechnik eine Qualitätsgarantie von 15 Jahren. Als erstes Unternehmen überhaupt wurde die Günzburger Steigtechnik im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert. Das Unternehmen wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach für seine Innovationen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Großen Preis des Mittelstandes und dem Bayerischen Mittelstandspreis. Das Unternehmen bleibt auch im 114. Jahr seines Bestehens auf Wachstumskurs und beschäftigt am Firmensitz in Günzburg rund 240 Mitarbeiter.

Im Jahr 2012 hat das Unternehmen gleich mehrere Projekte in Angriff genommen, um den Wirtschaftsstandort Günzburg weiter zu stärken: Der Bau eines neuen 200 x 40 m großen Logistik-Zentrum ist fast abgeschlossen, und mit seinem „CAMPUS“, einer internen Bildungseinrichtung auf dem Firmengelände, investiert Geschäftsführer Ferdinand Munk darüber hinaus einmal mehr in seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Foto: Steigtechnik Günzburg

Foto:Günzburger Steigtechnik

Anzeige
x

Check Also

Flexibus

FLEXIBUS: Rufbussystem im Landkreis Günzburg wird zehn Jahre alt

Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart gratuliert FLEXIBUS zum Geburtstag: “So funktioniert Mobilität auf dem Land!” Bedarfsorientierte Angebote wie Rufbusse sind sinnvolle Ergänzung zum klassischen Linienverkehr ...

Martin Erhardt

Langfristige Zusammenarbeit – Eine Strategie mit Nachhaltigkeit

Expandierende Eventfirma gewinnt bundesweiten Marketingfachmann „Von den vielfältigen Kompetenzen und der professionellen Arbeit des gesamten Teams war ich schon lange überzeugt, aber die ausgeprägte Menschlichkeit ...