Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » ICHENHAUSEN / LKR. GÜNZBURG – Brand im Mehrfamilienhaus – 300.000 Euro Schaden
IMG  Kopf

ICHENHAUSEN / LKR. GÜNZBURG – Brand im Mehrfamilienhaus – 300.000 Euro Schaden

300.000 Euro Schaden entstanden beim Brand einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus im schwäbischen Ichenhausen.

Am Samstag, 12.01.2013, gegen 16.00 h, alarmierte die Integrierte Leitstelle Donau-Iller einen Zimmerbrand in Ichenhausen in der Günzburger Straße.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand die Dachgeschosswohnung des älteren Mehrfamilienhauses bereits in Vollbrand, worauf umgehend weitere Einsatzkräfte und Einsatzmittel Nachalarmiert wurden.

Die Dachgeschosswohnung geriet aus bisher nicht eindeutig geklärter Ursache, vermutlich von der Küche ausgehend, in Brand. Der 26-jährige Bewohner und seine 26-jährige Mitbewohnerin erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt, sie hatten zunächst versucht, das Feuer selbst zu löschen.

Gesamtes Gebäude unbewohnbar
Die Dachgeschosswohnung brannte total aus. Der Dachstuhl ist massiv brandbeschädigt und muss abgetragen werden. Die anderen Wohnung sind nicht mehr bewohnbar. Das Gebäude kann nicht betreten werden. Vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Brandschaden auf ca. 300.000 €. Die Rauchsäule des Brandes konnte über viele Kilometer gesehen werden.

Die Ortsdurchfahrt von Ichenhausen musste über mehrere Stunden im Bereich der Abzweigung Friedenstraße und der Evangelischen Kirche komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr durchgeführt. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden des kommenden Tages hinein. Mit Wärmebildkameras wurde nach weiteren Glutnestern gesucht.

[easyrotator]erc_70_1358036112[/easyrotator]

Es waren die Feuerwehren aus Ichenhausen, Rieden/Kötz, Hochwang, Ettenbeuren, Großkötz, Kleinkötz, Dürrlauingen, Günzburg und Krumbach mit Lösch- und Absperrmaßnahmen mit über 100 Kräften beschäftigt. Das Bayerische Rote Kreuz war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen vertreten. Die Polizeiinspektion Günzburg war mit Streifen vor Ort.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

[wowslider id=”15″]

redlineUpdate 16.01.2013 – ICHENHAUSEN – Brandursache der Dachgeschosswohnung ermittelt

Anzeige
x

Check Also

Warnung ACHTUNG! Wir hatten Sie gewarnt!

Günzburg/Neu-Ulm: Vorsicht! Aktuell rufen wieder Betrüger an – Senioren im Fokus

Eilige Informationsmeldung der Polizei für die Landkreise Günzburg und Neu-Ulm, insbesondere für die Regionen in und um die Städte Günzburg und Neu-Ulm. Die Vorgehensweise ist ...

Ein Täter hat ein Nageleisen in der Hand.

Oxenbronn: Einbruch in Vereinsheim des Vereins Hütte Oxenbronn e.V.

In dem Zeitraum vom 18.05. bis 20.05.2019 brach ein bislang unbekannter Täter in das Vereinsheim des Vereins „Hütte Oxenbronn e.V.“ in Oxenbronn ein. Der Täter ...