Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » KREIS DILLINGEN – Viele Verkehrsunfälle wegen Schneefall und Glätte
BSAktuell, Polizei

KREIS DILLINGEN – Viele Verkehrsunfälle wegen Schneefall und Glätte

Am Abend des 07.02.2013 und in den frühen Morgenstunden des 08.01.2013 kam es auch im Kreis Dillingen, aufgrund starken Schneefalls und schneeglatter Straßen, zu mehreren Verkehrsunfällen. 

Verkehrunfall ohne Verletzte bei Binswangen
Ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand gestern Abend, 07.02.2013, gegen 17.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2030 bei Binswangen. Eine 34-jährige Pkw-Fahrerin fuhr von Binswagen in Richtung Kicklingen. Von Höchstädt näherte sich eine 29-jährige Autofahrerin auf der Staatsstraße 2033 dem Einmündungsbereich, übersah beim Abbiegen den Wagen der 34-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte starkes Schneetreiben. Die Fahrbahn war schneeglatt.

Bei Landshausen erst aufgefahren, dann im Graben gelandet
Am 07.02.2013, 18.50 Uhr, wollte ein 29-jähriger Pkw-Fahrer von der Kreisstraße DLG 27 in Fahrtrichtung Bachhagel nach rechts abbiegen. Er bremste leichte ab. Die Straße war zu diesem Zeitpunkt schneeglatt. Ein hinter ihm fahrender 31-jähriger Autofahrer bremste ebenfalls ab und versuchte noch nach links auszuweichen. Er konnte einen Aufprall auf den Wagen des 29-Jährigen aber nicht mehr verhindern. Der Pkw des 31-Jährigen rutschte anschließend noch in den linken Graben und fuhr dabei ein Verkehrszeichen um. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

Einem Reh ausgewichen bei Oberbechingen auf der ST 2025
Ein 18-jähriger Autofahrer war gestern Abend, 07.02.2013, gegen 19.15 Uhr, auf der Staatsstraße 2025 unterwegs. Nach eigenen Angaben musste er wegen Wildwechsels einem Reh ausweichen und fuhr dabei auf der schneeglatten Straße in den Graben. An seinem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

In Graben bei Wittislingen
Ein 54-jähriger Autofahrer rutschte am 07.02.2013, gegen 19.30 Uhr, auf der Kreisstraße DLG 7 bei Wittislingen bei starkem Schneefall und schneeglatter Straße in den Graben. An seinem Wagen entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der alleinbeteiligte Fahrer blieb unverletzt.

Wegen Schneeglätte in Kreuzung gerutscht in Gundelfingen mit Kettenreaktion
Am 07.02.2013, etwa 20.00 Uhr, wollte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer in Gundelfingen von der Hauptstraße nach rechts in die Lauinger Straße abbiegen. Auf der schneeglatten Fahrbahn konnte er nicht mehr rechtzeitig anhalten und rutschte in die Kreuzung hinein. Dabei stieß er mit dem von rechts kommenden Wagen eines 64-jährigen Autofahrers zusammen. Durch den Aufprall wurde der Pkw des 48-Jährigen um 180 Grad gedreht. Das Auto des 64-Jährigen rutschte nach dem Zusammenstoß in den Pkw einer 41-Jährigen, die zuvor bereits zum Stillstand gekommen war. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 14.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

20120619-121400.jpg20-jährige PKW-Lenkerin überschlägt sich
Ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstand gestern Abend, 07.02.2013, gegen 20.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße DLG 39 bei Unterthürheim.
Eine 20-jährige Autofahrerin war von Unterthürheim in Richtung Wertingen unterwegs. Auf schneeglatter Fahrbahn kam sei infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfoten und überschlug sich dann in einem angrenzenden Acker. Die alleinbeteiligte Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.
An ihrem Pkw entstand Totalschaden.

Bei Bremsmanöver in Graben gerutscht
Am 07.02.2013, gegen 21.45 Uhr, musste ein 19-jähriger Autofahrer auf der B 16 bei Gundelfingen wegen eines vor ihm bremsenden Lkw ebenfalls abbremsen. Dabei kam er aufgrund der schneeglatten Straße von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Der Pkw musste von einem Abschleppdienst herausgezogen und abgeschleppt werden.

Unfall auf der ST 2036 bei Laugna
Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin kam am 08.02.2013, 02.30 Uhr, auf der Staatsstraße 2036 von Laugna in Richtung Emersacker aus Unachtsamkeit von der Straße ab. Sie rutschte nach einer Vollbremsung in den Graben. An ihrem Wagen entstand Totalschaden in Höhe von 1.500 Euro. Sie selber blieb unverletzt.

BSAktuell_Header

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Frontblitzer

Pfaffenhofen an der Zusam: Junger Mann versucht Kreuz aus Kirche zu stehlen

Am 20.10.2019 gegen 16.30 Uhr bemerkte eine Zeugin, dass in der St.-Martin-Kirche im Buttenwiesener Ortsteil Pfaffenhofen an der Zusam der Alarm ausgelöst wurde. Als sie ...

Reh Rehkuh

Wertingen: Reh durchschlägt Windschutzscheibe

Bei Pettelshofen kam es am 20.10.2019 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer sich leichte Verletzungen zuzog. Ein 53-jähriger Fahrer eines Volvos befuhr, gegen 18.00 ...