Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » KREIS GÜNZBURG / A8 – Mehrere Unfälle bei Schnee- und Eisglätte
Bsaktuell.de, Nachrichten, Bayerisch Schwaben Aktuell

KREIS GÜNZBURG / A8 – Mehrere Unfälle bei Schnee- und Eisglätte

Im Kreis Günzburg passten sich einige Fahrzeugführer, am 07.02.2013, nicht den winterlichen Straßenverhältnissen an, was zu mehreren Verkehrsunfällen führte.

Auf der A8 ins Schleudern geraten

Ins Schleudern geriet ein Auto am Donnerstagfrüh gegen 07.00 Uhr auf der A 8 bei Günzburg. Ein 27 Jähriger war mit seinem Wagen kurz nach der Anschlussstelle Günzburg auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung München gefahren, als er aufgrund nicht den winterlichen Straßenverhältnissen angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern geriet. Das Auto krachte gegen einen rechts daneben fahrenden Wagen, wobei Sachschaden von etwa 12.000 EUR entstand. Verletzt wurde niemand.

Mehrmals Überschlagen
Eine 30-jährige Pkw-Fahrerin befuhr gegen 07.30 Uhr die ST2022 von Biberberg in Richtung Autenried. Nach einer leichten Linkskurve verbremste sich die Fahrzeugführerin auf schneeglatter Fahrbahn, kam ins Schleudern, fuhr links die Böschung hinunter und überschlug sich mehrfach. Die Pkw-Fahrerin wurde verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von ca. 8.500 Euro.

Zu Flott auf der B300
Etwa um 17:40 Uhr befuhr eine 36-jährige Pkw-Führerin die B 300 von Ebershausen in Fahrtrichtung Krumbach und kam aufgrund von winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Gegen Leitplanke zurück in Gegenverkehr bei Scheppach
Am Abend des 07.02.2013 befuhr eine 50-jährige Pkw-Fahrerin die Staatsstraße 2025 aus Richtung Scheppach kommend in Richtung Röfingen. Im Bereich einer dort eingerichteten Baustelle verlor die 50 Jährige auf der schnee- bzw. eisglatten Fahrbahn aufgrund einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei streifte sie zunächst auf der rechten Fahrbahnseite eine Leitplanke und schleuderte danach auf die Gegenfahrbahn. Ein in diesem Moment entgegenkommender Pkw, gefahren von einer 52-Jährigen, prallte in das Fahrzeug der 50-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 7.500 Euro.

Auf der B10 bei Kleinanhausen auf langsam fahrende PKWs aufgefahren
Gegen 19.30 Uhr, am 07.02.2013, befuhr eine 25-jährige Pkw-Fahrerin die Bundesstraße 10 aus Richtung Günzburg kommend in Richtung Burgau. Auf Höhe Kleinanhausen geriet der vor ihr fahrende Verkehr auf der schneeglatten Fahrbahn ins Stocken. Die 25 Jährige bremste ihr Fahrzeug ab. Eine nachfolgende 22-jährige Pkw-Lenkerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw der 25 Jährigen auf. Der 22 Jährigen folgte eine 56-jährige Fahrzeuglenkerin. Sie erkannte die Situation ebenfalls zu spät und fuhr mit ihrem Pkw auf das Fahrzeug der 22-Jährigen auf. Bei den beiden Zusammenstößen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

In Linkskurve rechts abgekommen
Gegen 23.00 Uhr wich ein 24-jähriger Pkw-Lenker auf der Kreisstraße GZ 15 zwischen Limbach und Hammerstetten, laut eigenen Angaben, einem Tier aus. Dabei kam der Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in eine Leitplanke. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

BSAktuell_Header

Anzeige
x

Check Also

Telefon Seniorin

Burtenbach: Anruf eines falschen Polizeibeamten – richtig reagiert

Nicht auf den Anruf eines falschen Polizeibeamten, am 14.10.2019, ist eine 79-jährige Seniorin aus Burtenbach hereingefallen. Als sich ein Anrufer am gestrigen Montag kurz vor ...

Blaulicht Blaulichtbalken

Krumbach: Fahrzeug in der Bahnhofsstraße zerkratzt

Am Freitag, 11.10.2019, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, wurde ein in Krumbach abgestellter Pkw verkratzt. Der Pkw war auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße bei ...