Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » ERBACH – 23-Jähriger fährt betrunken gegen die Wand
Bsaktuell

ERBACH – 23-Jähriger fährt betrunken gegen die Wand

Alkohol, technische Hilfsmittel und Glück hatte ein Unfallfahrer in Ersingen am 11.02.2013 mit an Bord, als er sein Fahrzeug gegen eine Scheune steuerte.

Betrunken setzte sich ein 23-Jähriger am Montag ans Steuer seines Autos. Die gefährliche Fahrt endete in Ersingen an einer Wand. Gurt, Airbag sowie eine gehörige Portion Glück sorgten dafür, dass der Mann weder sich noch Andere verletzte.

Gegen 21:35 Uhr fuhr der Mann aus dem Alb-Donau-Kreis mit seinem Peugeot von Achstetten nach Ersingen. Weil er absolut nicht mehr fahrtüchtig war, kam er kurz nach der Ortseinfahrt nach rechts von der Achstetter Straße ab. Der Peugeot rammte den Giebel einer Scheune. Das überstand der 23-Jährige ohne Verletzungen, während sein Wagen massiv beschädigt wurde. Die Schäden am Auto und an der Scheune summieren sich laut Polizeibericht auf rund 23.000 Euro.

Führerschein abgenommen
Nach einem Alkoholtest musste der junge Mann eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Nachrichten und Aktuelles aus der Region Bayerisch Schwaben.

BSAktuell – Bayerisch Schwaben Aktuell

Anzeige