Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » HEIDENHEIM – LKW-Fahrer übersieht rote Ampel – 51.000 Euro Unfallschaden

HEIDENHEIM – LKW-Fahrer übersieht rote Ampel – 51.000 Euro Unfallschaden

Um 11.35 Uhr am Montag fuhr ein Brummifahrer auf der Brenzstraße in die Kreuzung mit der Ploucquetstraße ein. Offensichtlich übersah er dabei die Ampel, welche für ihn rot zeigte.

20120625-192556.jpgEr kollidierte mit einem Kleintransporter, dessen Fahrer bei grün anfuhr. Der Klein-Lkw wurde durch den Anprall nach rechts gedrückt und touchierte einen Pkw neben sich. Der 52 Jahre alte Fahrer des Kleinlasters zog sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden am Sattelzug beläuft sich auf rund 30.000 Euro, der am Transporter auf 20.000 Euro und der am Pkw auf rund 1.000 Euro. Die Fahrzeug blockierten zeitweise einen Teil der Kreuzung, weshalb der Verkehr von der Polizei geregelt wurde und nur auf jeweils einem Fahrstreifen an den havarierten Fahrzeugen vorbeifahren konnte. Es kam vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen.

 

Sicherheitsleistung bezahlt, Führerschein weg
Weil der Unfallverursacher keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für die zu erwartende Strafe eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro hinterlegen. Sein Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Nachrichten und Aktuelles aus der Region Bayerisch Schwaben.

BSAktuell – Bayerisch Schwaben Aktuell

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Arbeitsunfall in Gerstetten: Frau mit Hand zwischen Walzen geraten

Mit dem Rettungshubschrauber kam am 17.09.2019 eine Frau nach einem Verkehrsunfall in Gerstetten ins Krankenhaus. Nach Erkenntnissen der Polizei war eine 59-jährige damit beschäftigt, bei ...

Tödlicher Unfall Herbrechtingen

Herbrechtingen: Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall gesucht

Noch unklar ist den Ermittlern, ob der Seat-Lenker vor dem Frontalzusammenstoß letzten Donnerstag, 29.08.2019, bei Herbrechtingen andere Fahrzeuge überholt hat. Wie bereits letzten Freitag, am ...