Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » BIBERTAL / KREIS GÜNZBURG – Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt in Bühl durch zwei Täter
Fahndung Pol Hinweise
Symbolfoto: Mario Obeser

BIBERTAL / KREIS GÜNZBURG – Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt in Bühl durch zwei Täter

Zwei Täter sucht die Polizei nach einem bewaffneten Raubüberfall gestern Abend, 19.02.2013 gegen 19:30, in Bibertal im Ortsteil Bühl.

Mit Schusswaffe Richtung Decke geschossen (Vermutlich Schreckschuss)
Die beiden Männer betraten den Lebensmittelmarkt am Kirchberg über den Kundeneingang. Einer der beiden zwang eine 44 Jahre alte Angestellte im Büro ihm das Bargeld aus dem Tresor zu übergeben. Danach ging er zurück in den Verkaufsraum, wo er laut Zeugen einen Schuss in Richtung Decke abgab. Derzeit wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen, dass es sich dabei um eine Schreckschusspistole handelte, da Beschädigungen an der Decke durch die Schüsse fehlen.

Mit Plastiktüte geflüchtet
Der zweite Täter hielt nach bisherigen Ermittlungen, ebenfalls mit einer Handfeuerwaffe, drei Kunden und eine Kassiererin in Schach. Gemeinsam forderten die Täter danach die 44-jährige Angestellte auf, den Lieferanteneingang zu öffnen. Durch diesen flüchteten die beiden Männer der in einer Plastiktüte verstauten Beute. Verletzt wurden bei dem Überfall weder Kunden, noch Personal. Die sofort mit mehreren Streifen, dem Einsatzzug Neu-Ulm und Diensthundeführern eingeleitete Fahndung brachte erste Erkenntnisse zum Fluchtweg. Die Männer könnten vom Tatort Kirchberg über einen Feldweg bis zum Spitzweg gelangt sein. Nach Einsatz des Kriminaldauerdienstes vor Ort hat die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um entsprechende Hinweise.

  • Wer hat gestern gegen 19:30 Uhr in Bühl am Kirchberg Beobachtungen gemacht?
  • Wem sind zwei Männer in diesem Zeitraum aufgefallen?
  • Wer hat zwei Männer später im Bereich des Spitzweges gesehen?


Täterbeschreibung
Beschrieben werden kann einer davon als schlank, etwa 170 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Sweat-Jacke. Er soll diese über das Gesicht gezogen oder eine Motorradmaske getragen haben. Der zweite Täter soll auffallend schlank und etwa 180 cm groß gewesen sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731 / 80130.

Nachrichten und Aktuelles aus der Region Bayerisch Schwaben.

BSAktuell – Bayerisch Schwaben Aktuell

Anzeige