Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzubrg/A8: Gegen Betonleitwand gefahren und überschlagen
Feuerwehrfahrzeug Front Lkw
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzubrg/A8: Gegen Betonleitwand gefahren und überschlagen

Ein Verkehrsunfall auf der A8 Höhe Günzburg sorgte am 15.10.2013 für eine kurze Komplettsperrung der Autbahn in Fahrtrichtung Stuttgart.
Bei starken Regenfällen zu schnell unterwegs war eine 22-jährige Frau am späten Dienstagnachmittag. Sie fuhr mit ihrem VW Golf auf der A 8 in Richtung Stuttgart und geriet kurz vor der Anschlussstelle Günzburg ins Schleudern. Der Wagen krachte in die Betongleitwand links der Fahrstreifen und überschlug sich. Nach etwa 120 Metern kam der Wagen schließlich wieder auf den Rädern zum Stehen. Die Frau wurde mit leichteren Verletzungen in die Kreisklinik nach Günzburg gebracht, ihr total beschädigtes Auto musste abgeschleppt werden. Da zwei der drei Fahrstreifen durch das Unfallauto blockiert waren, sicherte die Feuerwehr Günzburg die Unfallstelle ab. Den Schaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 3.000 Euro.

Weiterer Unfall durch verbotenes Befahren des Seitenstreifen
Aufgrund des Unfalls und der Aufräumungsarbeiten hatte sich der Verkehr in Richtung Stuttgart auf allen drei Fahrstreifen zurückgestaut. Im Rückstau hatten mehrere Fahrzeuge verbotswidrig den Seitenstreifen befahren, um schneller an der Unfallstelle vorbei zu kommen und an der Anschlussstelle Günzburg die Autobahn zu verlassen. Dabei streiften sich noch vor der Unfallstelle ein Sattelzug und ein Auto beim Spurwechsel. Der Schaden bei diesem Unfall dürfte rund 2.500 Euro betragen, verletzt wurde dabei niemand.

Anzeige
WhatsApp chat