Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » NEU-ULM – Frontal gegen Straßenlaterne geprallt
bsaktuell, Nachrichten
Symbolfoto: Mario Obeser

NEU-ULM – Frontal gegen Straßenlaterne geprallt

Heute Morgen, am 20.11.2013 gegen 07.30 Uhr, kam ein Autofahrer im Ortsteil Offenhausen von der Straße ab und prallte frontal gegen eine Straßenlaterne. Er wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
Der 22 Jährige fuhr mit seinem Pkw die Leibnitzstraße entlang in Richtung Max-Eyth-Straße und kam auf gerader Strecke vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug fuhr in der Folge frontal gegen einen Lichtmasten am Straßenrand, der dadurch stark beschädigt wurde. Stark beschädigt wurde auch das Auto des Ulmers. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 6.000 Euro beziffert. Da der Fahrer angegurtet war und der Airbag auslöste, blieb er durch den Unfall leicht verletzt. Zu weiteren Untersuchungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.
Laut der Erstmeldung am Notruf war der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt, weshalb die Feuerwehr Neu-Ulm alarmiert wurde. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Die Stadtverwaltung kümmerte sich um die beschädigte Beleuchtung. Ein Abschleppunternehmen schleppte den nicht mehr fahrbereiten Wagen ab. Die Leibnitzstraße war für die knapp 30 Minuten andauernden Rettungs- und Bergungsmaßnahmen gesperrt.

Anzeige
x

Check Also

Auffahrunfall A8 Pkw-Sattelzug Kurz vor Kreuz Elchingen 18072019 2

Langenau/A8: Autofahrer prallt Sattelzug frontal ins Heck

Auf der Autobahn 8 ereignete sich am 18.07.2019, zwischen der Anschlussstelle Leipheim und dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen ein schwerer Auffahrunfall, in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 62-jähriger Autofahrer ...

Streit Faust

Pfuhl: Zwei Streithähne sorgten für zwei Polizeieinsätze

Am 13.07.2019, gegen 20.00 Uhr, führte ein Streit wegen eines Handys in einem Hotel in der Leipheimer Straße im Stadtteil Pfuhl zwischen Gästen zu einem ...