Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » NERSINGEN – Wegen der Sonne frontal gegen Ampelmast gefahren
Polizei, Streife, BSAktuell, Obeser.
Symbolfoto:Mario Obeser

NERSINGEN – Wegen der Sonne frontal gegen Ampelmast gefahren

Die tiefstehnde Sonne war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 10.01.2014.
Ein 50-jähriger Pfaffenhofener befuhr am Freitagnachmittag mit seinem Pkw die Ulmer Straße in Richtung Neu-Ulm. An einer mit Lichtzeichenanlage geregelte Kreuzung am Ortsausgang, wollte er nach links Abbiegen. Aufgrund der zur Tageszeit tiefstehenden Sonne, wurde der Fahrer geblendet, fuhr dadurch den Bogen zu eng und stieß dabei frontal mit seinem Fahrzeug gegen einen Mast der Lichtzeichenanlage. Durch den Aufprall fiel die Lichtzeichenanlage komplett aus. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro. Wie hoch der entstandene Sachschaden an der Lichtzeichenanlage ist, muss noch geklärt werden. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um die Instandsetzung der Lichtzeichenanlage.

Anzeige
x

Check Also

Autoschlüssel

Neu-Ulm: Betrunken mit Auto zur Polizei gefahren

Am Samstag erschien gegen 16.00 Uhr ein lettischer Staatsbürger auf der Wache der Polizeiinspektion Neu-Ulm, um eine Verlustmeldung aufzugeben. Der diensthabenden Beamtin fiel im Gespräch ...

Polizeifahrzeug Autobahnpolizei Günzburg

Elchingen/A8: Lasterfahrer übersieht beim Fahrstreifenwechsel Pkw

Weil ein Sattelzug-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel ein Auto übersehen hatte, kam es am Dienstagmorgen auf der A8 zwischen Oberelchingen und Ulm/Ost zu einem Unfall. Der 63-Jährige ...