Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » GÜNZBURG – Schleuser holt drei Landsleute nach Deutschland
Bsaktuell.de, Polizei, Schleiferfahndung, Obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

GÜNZBURG – Schleuser holt drei Landsleute nach Deutschland

Ein Schleuser ging Schleierfahndern in einem Zug ins Netz, der drei Landsleute nach Deutschland brachte.
In der Nacht von Sonntag, 12.01.14, auf Montag, 13.01.14, kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Pfronten im Zug von Augsburg nach Ulm eine syrischen Staatsangehörigen, der keinerlei Ausweispapiere vorlegen konnte. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten zwei weitere Syrer fest, die ebenfalls weder einen Paß noch einen Aufenthaltstitel vorlegen konnten. Einer dieser Illegalen versuchte sich der Kontrolle dadurch zu entziehen, dass er sich in der Zugtoilette einsperrte. Dies hatten die Fahndungsbeamte jedoch bemerkt u. ließen vom Zugbegleiter die Türe von außen aufsperren. Darüber hinaus ermittelten die Schleierfahnder noch einen 29-jährigen weiteren Syrer, der die drei Landsleute nach Deutschland einschleuste. Die Geschleusten stellten während der Vernehmung Antrag auf Asyl. Sie wurden an eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge weitergeleitet. Gegen den Schleuser wird wegen Einschleusung von drei Landsleuten ermittelt.

Anzeige