Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » BLAUBEUREN / LAICHINGEN – Drei Einbrüche in Kirche und Schulen mit teils hohem Schaden
Blaulicht auf Einsatzfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

BLAUBEUREN / LAICHINGEN – Drei Einbrüche in Kirche und Schulen mit teils hohem Schaden

Drei Einbrüche in Schulen und eine Kirche wurden der Polizei jetzt aus Blaubeuren und Laichingen gemeldet.
Opferstock in Blaubeuren aufgebrochen
Im Laufe des Dienstag, 04.03.2014, betrat ein Dieb die Kirche in der Karlstraße in Blaubeuren. Er nahm sein Werkzeug aus der Tasche und brach einen Opferstock auf. Weil sich das Türchen nur wenig öffnen ließ, konnte sich der Unbekannte lediglich wenige Euro aus der Kasse angeln. Damit flüchtete er unerkannt.

Hoher Sachschaden bei Einbruch in Schule
Im Lauf der kommenden Nacht brach ein Unbekannter die Tür zu einer Schule in der Eduard-von-Lang-Straße in Blaubeuren auf. Weil im Inneren die Türen zu stabil waren, musste er eine Scheibe einschlagen, um in das Lehrerzimmer zu gelangen. Darin brach er alle Schränke auf und durchsuchte sie. Ob er daraus etwas erbeutete und was dies war ist noch nicht bekannt. Den Sachschaden allein hier schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Geld aus Automaten entwendet
Am Dienstag, 04.03.2014 zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr, schlichen sich Unbekannte in eine Schule in der Mörikestraße in Laichingen. Auch sie scheiterten an weiteren Türen, in einem Schließfach fanden sie nichts. Also brachen sie einen Getränkeautomaten auf und nahmen das Geld mit.

Die Polizeiposten Blaubeuren (Tel. 07344/96350) und Laichingen (Tel. 07333/950960) ermitteln jetzt wegen der Einbrüche und suchen nach Tätern und Beute.

Anzeige
WhatsApp chat