Home » Allgemein » Interessante Meldungen » RÖFINGEN / BURGAU: Ein lebensgefährlich und drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß
VerkehrsunfallBBurgau,Bsaktuell,Nachrichten,Obeser
Foto: Mario Obeser

RÖFINGEN / BURGAU: Ein lebensgefährlich und drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Bei einer Frontalkollision auf der B 10 zwischen Burgau und Röfingen (Kreis Günzburg) erlitt der Unfallverursacher lebensgefährliche Verletzungen.
Gestern Abend, 09.04.2014 gegen 22:20 Uhr, überholte ein 20 Jähriger mit seinem Pkw kurz vor Röfingen von Burgau kommend einen vorausfahrenden Pkw und übersah dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph München“ schwerst verletzt ins Krankenhaus nach Ulm geflogen. Der 47-jährige entgegenkommende Pkw-Fahrer und seine zwei Mitfahrer (41 und 48 Jahre alt) kamen schwer verletzt in das Kreiskrankenhaus Günzburg bzw. ins ZK Augsburg. Der Fahrer des überholten Pkw konnte bremsen und wurde nicht verletzt. An beide Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 51.000 Euro.
Die 57 Feuerwehrkräfte aus Burgau und Röfingen und der Kreisfeuerwehrinspektion Günzburg  errichteten eine Totelsperre der B10, leuchteten den Landeplatz für den Hubschrauber aus und kümmerten sich um die Befreiung Verletzten. Neben dem Rettungshubschrauber und dem Einsatzleiter des Rettungsdienstes, waren mehrere Rettungswagen und Notärzte am Unfallort.
[wowslider id=“110″] Für größere Bilder hier klicken

Anzeige