Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » GÜNZBURG / WALDSTETTEN – Wildunfälle richten Sachschaden an
Polizei Ulm, Polizeiauto, Bsaktuell, Nachrichten, Ulm Aktuell, Mario Obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

GÜNZBURG / WALDSTETTEN – Wildunfälle richten Sachschaden an

Bei zwei Wildunfällen bei Günzburg und Waldstetten, wurde ein Tier getötet.

Glücklicherweise nur Sachschaden bei Waldstetten

In den Morgenstunden des 17.04.2014 kam es auf der Hauptstraße in Waldstetten zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh. Da Reh sprang dabei auf die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Das Wild lief nach dem Unfall davon. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert.

Ein totes Reh und Sachschaden bei Günzburg
Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am Morgen des 18.04.2014 auf der B16 kurz vor Günzburg. Auch hier wurde ein Reh von einem Pkw erfasst. Das Reh wurde hierbei getötet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht auf PKW.

Günzburg: Inkassoschreiben war Betrugsversuch

Am Samstagabend kam eine Dame auf die Polizeiinspektion Günzburg, da diese am Freitag ein Inkassoschreiben mit einer Forderung in Höhe von 760 Euro erhalten hatte. ...

Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front

Neu-Ulm: Radfahrer stürzt und verletzt sich wegen Pkw-Lenker

Ein Radfahrer wurde am 24.08.2019 in Neu-Ulm bei einem Sturz verletzt. Auslöser war ein Autofahrer, der ein Stoppschild nicht beachtete. Am frühen Samstagabend befuhr ein ...