Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Unfallverursachender PKW eines schweren Verkehrsunfalls ermittelt

Unfallverursachender PKW eines schweren Verkehrsunfalls ermittelt

Am gestrigen Sonntag hatte ein PKW-Honda in Steinheim am Albuch einen schweren Verkehrunfall mit sieben, teils schwer Verletzen und total ausgebrannten Fahrzeugen verursacht und war geflüchtet.
Am Sonntag hatte sich gegen 18.00 Uhr auf der B466 ein Unfall ereignet. Der Fahrer eines schwarzen Pkw hatte überholt, obwohl Fahrzeuge entgegenkamen. Ein Audi bremste stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein nachfolgender Motorradfahrer stürzte. Das Motorrad schlitterte gegen entgegenkommenden VW. Beide gingen in Flammen auf und brannten aus.
Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt, im Audi erlitten zwei Personen, im VW vier Personen leichte Verletzungen. Die Sachschäden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro. Trotz des schweren Verkehrsunfalls flüchtete der Verursacher mit seinem schwarzen Honda.

Fahrer des PKW Honda muss noch ermittelt werden
Die Polizei erhielt im Rahmen der Unfallaufnahme und der weiteren Ermittlungen konkrete Hinweise auf das Fahrzeug des Verursachers.  Dieser Pkw wurde mittlerweile ermittelt. Spuren am Fahrzeug bestätigen diesen schweren Verdacht. Jetzt muss die Laupheimer Verkehrspolizei noch ermitteln, wer zur Unfallzeit am Steuer des Wagens saß. Hinweise zur Fahrerermittlung nimmt die Polizei unter der Telefonnummer unter Tel. 07392/96300 entgegen.

Anzeige
x

Check Also

Königsbrunn: Mann will in Bäckerei Geld rauben – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, 12.11.2019, betrat eine unbekannte Person gegen 17.10 Uhr eine Bäckereifiliale am Eichenplatz in Königsbrunn mit der Absicht, diese auszurauben. Der Mann wartete kurze ...

Ulm/Illertal: Nach Vergewaltigung einer 14-Jährigen durch Asylbewerber – es waren Alkohol und Drogen im Spiel

Im Zusammenhang mit der Vergewaltigung einer 14-Jährigen in einer Wohnung im Illertal prüfen die Ermittlungsbehörden, ob das Opfer durch Rauschgifte gefügig gemacht werden sollte. Wie ...