Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Hoher Sachschaden bei Dachstuhlbrand in Westerstetten
Feuerwehr, BSAktuell,
Symbolfoto: Mario Obeser

Hoher Sachschaden bei Dachstuhlbrand in Westerstetten

Durch einen Dachstuhlbrand in Westerstetten entstand am frühen Morgen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro.
Heute Nacht, gegen 3.45 Uhr, wachte der Bewohner eines Hauses in der Hauptstraße auf. Er hörte ein Knistern von draußen und stand auf, um nachzuschauen. Da bemerkte er, dass der Dachstuhl des Hauses brannte. Sofort verständigte er die Bewohner und die Feuerwehr. Dank dessen konnten sich die Personen, die zu dieser Zeit im Haus waren, in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr war zwar schnell am Brandort, konnte aber nicht mehr verhindern. dass der Dachstuhl ausbrannte.

Rund 500000 Euro Schaden

Alle drei Wohnungen wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500.000 Euro. Verletzt wurde aber niemand.
Während des Feuerwehreinsatzes war die Hauptstraße vorübergehend blockiert. Für den Verkehr war eine Umleitung eingerichtet.

Um festzustellen, was zu dem Brand geführt hat, hat die Polizei Kriminaltechniker eingesetzt. Sie sollen die Spuren sichern, die Hinweise auf die Brandursache geben. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Dornstadt (Tel. 07348/96790).
KFZ Kredit bekommen über auxmoney.com

Anzeige