Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » 31-Jähriger als mutmaßlichen Einbrecher ermittelt

31-Jähriger als mutmaßlichen Einbrecher ermittelt

Gegen einen 31-Jährigen aus Ulm ermittelt die Polizei jetzt wegen mehrerer Einbrüche.
Die Polizei war dem Mann aufgrund der Spuren am Tatort auf die Schliche gekommen. Zuletzt war es ein Einbruch, der Mitte März in der Schlossstraße begangen wurde. Der Einbrecher schlug zwei Scheiben und eine Tür ein und kletterte in einen Kindergarten. Aus diesem stahl er das Bargeld, das er fand. Im Rahmen der Spurensicherung fand die Polizei damals Bluttropfen, die offenbar vom Täter stammten. Er hatte sich wohl am kaputten Glas verletzt. Die Auswertung dieser Spur ergab, dass der 31-jährige Mann, der in Ulm wohnt, die Tat begangen haben muss. Die Polizei konnte dabei auch weitere Taten klären: Dasselbe DNA-Muster fand sich in einer Blutspur, die Anfang Januar nach einem Einbruch in zwei Ulmer Firmen und ein Auto zurückblieb. Den 31-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige.

KFZ Kredit bekommen über auxmoney.com

Anzeige